Confessions of a concealaholic

Es wird Zeit euch meine Lieblingskosmetikmarke vorzustellen: benefit

Ganz besonders liebe ich die Make Up-Kits, da man hier mehrere Produkte in Probiergrößen zu einem bestimmten Thema bekommt. Das Kit "confessions of a concealaholic" ist eines meiner Favoriten.



Teil dieses Kits ist die Concealer-Creme "Erase Paste", die man mit dem im Kit enthaltenen Pinselchen unter den Augen einarbeiten kann, um dunkle Augenringe zu kaschieren. Man muss sich dafür aber wirklich ein bisschen Zeit nehmen, da es sonst sehr fleckig aussehen kann. Ich muss allerdings zugeben, dass ich auch damit den für mich perfekten Concealer noch nicht gefunden habe.

Desweiteren enthält das Kit den Concealer "boi-ing" in zwei Schattierungen, damit man es auch vielen Hauttypen anpassen kann. Dieser Concealer deckt wirklich perfekt Pickelchen und Rötungen ab, ich werde es auch einmal zum abdecken von Augenringen testen.

Die seidige, rosafarbene Grundierung "that gal" gehört auch noch dazu. Ich trage die Grundierung unter dem Make-up, was dem Teint wirklich einen leicht strahlenden Effekt verleiht.

Für strahlende Augenlider enthält das Lit "lemon aid". Diese Creme kann man solo oder unter dem Lidschatten aufs Augenlid auftragen und bekommt so ganz leicht hellere, strahlende Augen.

Um die Augen noch frischer aussehen zu lassen, kann man zusätzlich auf die Augenwinkel "eye bright" auftragen. Durch die hellrosa Farbe werden die Augen vergrößert und sehen viel wacher aus.

Ich benutze Teile des Kits jeden Tag und bin wirklich sehr zufrieden.

20.5.13 18:53, kommentieren

Bedruckte Hosen müssen sein

Es hat zwar einige Zeit gedauert, bis sich bedruckte Hosen bei der breiten Masse durchgesetzt haben, aber nun sieht man immer mehr Frauen mit diesen auffälligen Hosen auf der Straße. Frau muss sich nur trauen! Letztes Jahr sah man noch ganz viele knallbunte Chinos, die fand ich anfangs auch nicht toll. Eher abschreckend, meiner Meinung nach haben diese Hosen eher aufgetragen als wirklich schön ausgesehen.


Ich selbst finde bedruckte Hosen mittlerweile sehr schön. Und alle, die nicht den Mut haben, Muster mit Muster zu kombinieren, können einfach unifarbene Shirts oder Blusen dazu tragen, dann wird's auch alltags-tauglich.


Ein paar meiner Lieblingsmodelle möchte ich euch hier gerne vorstellen.




Diese Hose ist von s.Oliver (ca. 69,95 €) und ich mag sie, weil sie a) hauptsächlich rosa ist und sie b) mit dem Blumenprint sehr feminin wirkt. Einfach eine lässige Bluse dazu und es sieht super aus.




Diese ist von Marc O'Polo (ca. 119,90 €) und wirkt ein bisschen erwachsener. Wenn man in einer nicht sehr konservativen Branche arbeitet, kann man diese Hose sicher auch im Büro anziehen.




Eigentlich steh ich gar nicht auf Leoprints, da das leider immer ein bisschen billig wirkt. Bei dieser Hose von H&M (ca. 19,95 €) könnte ich mir aber sogar vorstellen, eine Ausnahme zu machen. Ich finde sie nämlich ganz cool und unaufgeregt.




Haremshosen sind noch einmal eine ganz andere Hausnummer, so wie diese von Gina Tricot (ca. 29,95 €). Da ich eher klein geraten bin, dachte ich, dass ich diese Hosenform nicht tragen kann. Ich hab sie aber natürlich anprobiert und mit Highheels und einem wirklich eng anliegendem Top sehen solche Hosen sogar bei mir gut aus (ansonsten seh ich eher aus wie ein kleiner Gnom ).


Also, meine Lieben, falls noch nicht geschehen, legt euch unbedingt eine solche Hose zu. Die bringt auch ein bisschen Spaß bei diesem leider noch nicht wirklich sommerlichem Wetter.

15.5.13 19:56, kommentieren

Du hast die Haare schön...

Heute möchte ich euch meine Haare vorstellen, zu denen ich leider sehr gemein bin.


Meine Naturhaarfarbe ist braun, seit ein paar Jahren lasse ich sie allerdings blond färben. Damals wollte ich eigentlich nur blonde Strähnchen und kam komplett erblondet vom Frisör wieder. Da mir aber von vielen Seiten bestätigt wurde, dass mir blond einfach besser steht, bin ich dann dabei geblieben. Aber ich würde niemals selbst färben! Bei einem solch krassen Wechsel der Haarfarbe vertrau ich nur meiner Frisörin.


Und als wäre diese aggressive Farbbehandlung für meine Haare nicht schon anspruchsvoll genug, quäle ich sie auch noch jeden Tag mit dem Glätteisen. Ich habe von Natur aus gewellte Haare, aber leider keine tollen Sommer-frisch-vom-Strand-Wellen, sondern diese fiesen Wellen, die das Haar nur kräuseln und total unschön aussehen lassen.


Meine Haare sind leider zwischenzeitlich extrem trocken geworden, so dass meine Frisörin schon gesagt hat, dass sie evtl. abgeschnitten werden müssten. Als letzte Rettung hat sie mir die Oil-In-Cream von Shu Uemura empfohlen.




Dabei reicht schon eine kleine Menge, die ich nach jeder Haarwäsche ins feuchte Haar einarbeite. Und es hilft wirklich, ich bin total begeistert. Meine Haare sind viel geschmeidiger geworden. Die Creme kostet zwar ca. 45 €, ist aber wirklich jeden Cent wert. Und da man nur wenig benutzen muss, ist sie sehr ergiebig.

14.5.13 20:15, kommentieren

Setzt ein Statement!

Ich muss zugeben, dass ich momentan ein großer Fan von Statement-T-Shirts bin. Manche können diese Shirts bestimmt gar nicht mehr sehen, andere mögen sie genau so gerne wie ich. Man sieht damit bestimmt nicht total aufgebrezelt aus, es ist eher ein ganz schneller Look zu Jeans. Aber mit dem richtigen Shirt erzielt man fast genau so viel Aufmerksamkeit wie in einem sexy Look. Und man wird auch drauf angesprochen.

Hier ein paar meiner Favoriten:



Gibts z.B. online bei Conleys für ca. 49,00 €.

Tolle Shirts gibts aber auch von Boom Bap, für ca. 35,00 €:



Oder das hier, gibts auch bei Conleys für ca. 39,00 €



Ihr könnt natürlich auch das klassische "I love NY"-Shirt tragen, aber ihr solltet schon einen Bezug dazu haben. Wenn ihr also noch nie in New York gewesen seid, macht es ja eigentlich keinen Sinn.

Die Shirts sind zwar nichts ausgefallenes, aber für einen unaufgeregten Alltags-Look durchaus tauglich.

13.5.13 20:24, kommentieren

Die Maske des Zorro

Naja, nicht so ganz. Es soll jetzt zwar um Masken gehen, aber nur um die, die das Gesicht pflegen. Erstmal ein paar Worte zu meiner Haut: Ich habe eine typische Mischhaut, d.h. hier und da mal kleine Rötungen, trockene Stellen und Pickelchen an Kinn und Stirn. Ich denke die meisten wissen leider, wovon ich spreche. Wie für viele andere ist der Sonntag mein Beauty-Tag. Und dazu gehört ganz klar auch eine Gesichtsmaske. Bevor ich aber eine Maske auftrage, peele ich mein Gesicht mit "Scrub your nose in it" von Soap & Glory. Das erinnert zwar ein bisschen an Zahnpasta, ich bin aber ansonsten sehr zufrieden damit. Als Feuchtigkeitsmaske benutze ich meistens die von Merz Spezial (mit Aloe Vera & Joghurt). Das Päckchen reicht genau für eine Anwendung für Gesicht und Dekolleté und danach ist die Haut wirklich schön geschmeidig. In der letzte Glossybox war auch ein Produkt von Merz Spezial, nämlich die Schaum-Maske gegen trockene Haut. Auch die finde ich wirklich gut, riecht angenehm nach Mandel und zieht sehr schnell ein. Also super, wenn man nicht viel Zeit hat, die Haut aber einen extra Kick Feuchtigkeit braucht. Benutzt habe ich auch schon die Anti-Stress-Maske von Annemarie Börlind. Davon bin ich aber eher enttäuscht, auch ist diese Maske ihr Geld leider nicht wert. Meine Haut ist danach fast genau wie vorher und eine spezielle Anti-Stress-Maske braucht man eigentlich nicht, man sollte sich ja sowieso immer entspannen, so lange die Maske einwirkt. Im Winter benutze ich die Masken übrigens immer wenn ich ein Bad nehme. Durch die Wärme im Badezimmer öffnen sich die Poren und die Haut kann die Pflegestoffe optimal aufnehmen. Und heute habe ich die Glamglow Youth-Mud Maske getestet, denn was angeblich für die Hollywood-Stars gut ist kann für mich nicht schlecht sein. Der Geruch ist leider sehr künstlich und beim Auftragen hatte ich das Gefühl, ich würde meine Haut mit Schmirgelpapier abreiben. Nach ca. zwei Minuten kam es mir so vor, als hätte ich mein Gesicht zubetoniert. Aber, was soll ich sagen: Nach zehn Minuten Habe ich die Maske mit warmem Wasser abgewaschen und meine Haut ist wirklich super! Ich überlege also schon, ob ich mir Maske kaufen sollte. Euch noch einen schönen Sonntag, entspannt und verwöhnt euch!

12.5.13 19:09, kommentieren

Let me introduce myself

Auch ich möchte nun einen Blog schreiben, mit der großen Hoffnung dass es überhaupt jemand lesen wird ;-) Ich möchte mich euch kurz vorstellen: Ich bin 30 Jahre alt und habe sogar beruflich ein bisschen was mit Mode zu tun. Ich gehe natürlich sehr gerne shoppen, auch online (und dann bestelle ich mir selbst eine Geschenkverpackung als kleines Goody). Ich liebe die Sendung "Shopping Queen" und verschlinge monatlich sämtliche Zeitschriften, die ich in die Finger kriege. Außerdem gehe ich liebend gerne zu Douglas, denn das ist für mich das, was für einen Mann der Baumarkt ist. Ich teste gerne neue Produkte (dafür kommt ja auch monatlich die Glossybox ins Haus), d.h. also ich bin sehr anfällig für sämtliche Marketingstrategien. Und da ich mich eh schon mit Mode und Beauty beschäftige, finde ich, kann ich meine Gedanken dazu auch hier mit der Öffentlichkeit teilen.

12.5.13 18:44, kommentieren